Evang. KITA Trebgast, Schulstraße 8, 95367 Trebgast

Krippe

Herzlich Willkommen in der Kinderkrippe - hier sind die Kleinsten die Größten!

In unserem Krippenbereich haben bis zu 24 Kinder die Möglichkeit sich individuell zu entfalten, zu spielen zu lernen und erste Kontakte zu knüpfen. Ein vielfältiges Spiel- und Beschäftigungsangebot erwartet sie in zwei Gruppenräumen die in Anlehnung an die kindlichen Bedürfnisse nach Bewegung und Ruhe konzipiert wurden. Auch der Außenspielbereich und die ruhige Umgebung bietet ein vielfältiges Angebot, welches viel und gerne genutzt wird.

Gerade für Krippenkinder sind feste Strukturen und Rituale enorm wichtig, daher haben wir einen festen Tagesablauf in unseren Alltag integriert. Dies macht es gerade den Jüngsten einfacher Transitionen problemlos zu meistern.

Krippe
07.00-07.30 Uhr
  • Ankommen/Freispielzeit in Kindergarten
07.30-08.30 Uhr
  • Ankommen/Freispielzeit in der Krippe
08.30-09.00 Uhr
  • Gemeinsames Frühstück in der jeweiligen Gruppe
09.00-11.00 Uhr
  • Freispielzeit in Krippe/Turnraum/Garten/Spaziergang
11.00-11.20 Uhr
  • Morgenkreis
11.20-12.00 Uhr
  • Mittagessen
12:00 Uhr
  • Abholen/Mittagsschlaf (Individuelle Schlafenszeit bei Bedarf)
  • Kinder die nach dem Mittagessen nach Hause gehen, müssen um 12. 00 Uhr abgeholt werden.
Nach dem Schlafen
  • Freispielzeit in Gruppe/Turnhalle/Garten
Bei Bedarf
  • Nachmittagsbrotzeit

Das Wickeln findet während des Tagesablaufes nach Bedarf statt.

Um unseren pädagogischen, konzeptionellen und im Schutzkonzept verankerten Zielen nachkommen zu können, ist die Kernzeit in der Krippe von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr.

Wir sind für Dich da!

Katja Blinzler

stv. Leitung | Erzieherin

Marion Wallsteiner

Erzieherin

Mirjam Preuß

Erzieherin

Lisa Eisermann

Kinderpflegerin

Während der Eingewöhnungszeit wird das Kind von einer ihm vertrauten Bezugsperson begleitet. Dies gibt dem Kind Sicherheit und erleichtert es die neue und ungewohnte Umgebung zu beobachten, erforschen und kennenzulernen.

Sie sind dabei der „sichere Hafen“. Ihr Kind wird sich von Ihnen entfernen und bei Bedarf zurückkehren und körperliche Nähe suchen. Meist reicht ein kurzer Kontakt aus, um Ihrem Kind emotionale Stärkung und Sicherheit zu geben, sodass es weiter auf Entdeckungsreise gehen kann. Im weiteren Verlauf der Eingewöhnung reicht häufig schon ein kurzer Blickkontakt aus.

Unsere Aufgabe dabei ist es, Stück für Stück durch Spiel- und Kontaktangebote mit dem Kind in Kontakt zu treten, um eine vertraute Bezugsperson zu werden.

Ablauf der Eingewöhnung

1

Grundphase

  • Erstes Kennenlernen, an diesem Tag verbleiben Sie mit Ihrem Kind max. 2 Stunden in der Gruppe
  • Kennenlernen der Kinder, Erzieher und Räumlichkeiten
  • Das Kind soll dabei seine Aktivitäten weitestgehend frei wählen
  • Ihr Kind bestimmt wann es, sich das erste Mal von Ihnen löst, und wann es wieder Ihre Nähe sucht.
  • Wir halten uns im Hintergrund, versuchen durch Spielsituationen oder Impulse mit Ihrem Kind in Kontakt zu kommen
  • Um Gewohnheiten Ihres Kindes herauszufinden, begleiten wir Sie beim Wickeln und Füttern, halten uns noch im Hintergrund
  • Durch Gespräche die wir mit Ihnen führen, erlebt Ihr Kind Sicherheit und Vertrauen, denn es merkt, dass auch Sie offen gegenüber „Neuem“ sind
  • Nach und nach übernehmen wir die Versorgung, Sie sind in dieser Zeit weiterhin im Gruppenraum
  • Sie überlassen es uns immer mehr auf die Signale Ihres Kindes zu reagieren
2

Stabilisierungsphase

  • Je nachdem wie sich das Kind verhält entscheiden wir den Zeitpunkt des ersten Trennungsversuchs
  • Bei der Trennung verabschieden Sie sich, auch wenn Ihr Kind zu weinen beginnt. (Verabschieden ist wichtig, da das Kind sonst mit Suchen beschäftig ist und sich nicht auf Spielsituationen einlassen kann, außerdem könnte es den Trennungsschmerz verstärken)
  • Sie bleiben in der Einrichtung, allerdings so, dass das Kind Sie nicht sehen kann
  • Sie kommen zum vereinbarten Zeitpunkt zurück oder wir holen Sie wieder in die Gruppe
  • Nach Ihrer Rückkehr endet der Krippenbesuch, dies hat zum Vorteil, dass Ihr Kind mit dem Abschied nicht nur die Trennung verbindet, sondern auch eine Vorstellung entwickelt, dass das Abholen bedeutet gemeinsam nach Hause zu gehen
  • Je nach Verhalten Ihres Kindes verlängern wir die Dauer der Trennung, Sie verbleiben weiterhin in der Einrichtung
3

Schlussphase

  • Sie verlassen nach der Verabschiedung die Einrichtung, sind aber erreichbar.

Die Dauer der einzelnen Phasen richtet sich nach dem Verhalten Ihres Kindes. Erst wenn sich das Kind nach dem Abschied der Bezugsperson von uns trösten lässt, Interesse zeigt und anfängt zu spielen, ist die Eingewöhnung abgeschlossen. Sie sollten für die Eingewöhnung zwischen 5 Tagen und 4 Wochen einplanen.

Als Unterstützung dienen:

  • Kuscheltiere, Schnuller ...
  • Entwickeln von Bring- und Abholritualen und verlässliche Bring- und Abholzeiten
  • Übernahme von Ess- und Schlafrhythmus des Kindes

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen und spannenden Weg mit Ihrem Kind.

Bitte alles mit Namen beschriften!

1

für kleine Saubä(e)ren

  • Windeln
  • Pflegeprodukte
    (Wundschutzcreme, Pflegecreme)
  • Feuchttücher
  • 2 Waschlappen
2

für kleine Schlafmützen

  • Schnuller, wenn nötig
  • dazu Schnullerdose
  • Lieblingskuscheltier, Schmusetuch
  • evtl. Schlafsack
3

für kleine Schmutzfinken

  • Reservekleidung, die in der Krippe bleibt
    (jahreszeitl. orientiert)
  • Unterwäsche/Body
  • Hose
  • Pulli / T-Shirt
  • Strumpfhosen/Socken
  • Stopper-Socken
  • Gummistiefel / Matschhose
4

für kleine Schleckermäuler

  • Brotzeittasche mit Brotdose
  • Trinkbecher / Tasse (wenn spezielle benötigt)
  • Breimahlzeit / Flaschennahrung
Wir bieten täglich um 11.30 Uhr ein warmes, abwechslungsreiches Mittagessen an. Dieses bekommen wir täglich frisch von den Himmelkroner Heimen geliefert und kostet pro Mahlzeit 2,60 Euro. Das Essen kann ohne Abo individuell wöchentlich, in der Einrichtung bestellt werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass Sie Ihrem Kind eine kalte Brotzeit oder ein Gläschen mitschicken.
Die Entwicklung in den ersten 3 Lebensjahren Ihres Kindes schreitet so schnell voran, daher möchten wir diesen Entwicklungsstand in einer Portfoliomappe festhalten. Diese bekommt Ihr Kind beim Wechsel in den Kindergarten geschenkt und stellt so eine bleibende Erinnerung an die Krippenzeit dar.

Elternbeiträge (ab September 2023)

(Elterbeitrag pro Monat / jew. 12 Monate)
Es wird kein zusätzliches Spiel-, Getränkegeld eingesammelt.

Ø tgl. BuchungszeitKrippeKindergartenHortZuschuss*
> 1 - 2 Std.**70 €
> 2 - 3 Std.**85 €
> 3 - 4 Std.195 €100 €
> 4 - 5 Std.200 €120 €115 €100 €
> 5 - 6 Std.205 €125 €130 €100 €
> 6 - 7 Std.210 €130 €100 €
> 7 - 8 Std.215 €135 €100 €
> 8 - 9 Std.220 €140 €100 €
> 9 - 10 Std.145 €100 €
> 1 - 2 Std.**
 
> 2 - 3 Std.**
 
> 3 - 4 Std.
195 €
> 4 - 5 Std.
200 €
> 5 - 6 Std.
205 €
> 6 - 7 Std.
210 €
> 7 - 8 Std.
215 €
> 8 - 9 Std.
220 €
> 9 - 10 Std.
 
> 1 - 2 Std.**
 
> 2 - 3 Std.**
 
> 3 - 4 Std.
 
> 4 - 5 Std.
120 €
> 5 - 6 Std.
125 €
> 6 - 7 Std.
130 €
> 7 - 8 Std.
135 €
> 8 - 9 Std.
140 €
> 9 - 10 Std.
145 €
> 1 - 2 Std.**
70 €
> 2 - 3 Std.**
85 €
> 3 - 4 Std.
100 €
> 4 - 5 Std.
115 €
> 5 - 6 Std.
130 €
> 6 - 7 Std.
 
> 7 - 8 Std.
 
> 8 - 9 Std.
 
> 9 - 10 Std.
 
> 1 - 2 Std.*
 
> 2 - 3 Std.*
 
> 3 - 4 Std.
 
> 4 - 5 Std.
100 €
> 5 - 6 Std.
100 €
> 6 - 7 Std.
100 €
> 7 - 8 Std.
100 €
> 8 - 9 Std.
100 €
> 9 - 10 Std.
100 €

*Elternbeitrags- Zuschuss gemäß Art. 23 BayKiBiG

MittagessenKrippeKindergartenHort
Preis pro Essen2,60 €3,30 €3,80 €
Krippe
2,60 €
Kindergarten
3,30 €
Hort
3,80 €

Ihr Kind. Unser Fokus.

Die Angebote in der Krippe sind vielseitig und abwechslungsreich. Wir orientieren uns bei der Planung an den aktuellen Bedürfnissen der Kinder und am Jahreskreis.

Mindestens einmal im Monat backen wir gemeinsam etwas Leckeres mit den Kindern.

  • Alter 6 Monate bis 3 Jahre
  • Halb- oder Ganztages-Betreuung

Anmeldung / Neuaufnahme

Eine Anmeldung für Ihr Kind ist jederzeit möglich. Dazu vereinbaren Sie bitte einen Termin.
Eine Aufnahme in die Krippe kann individuell auch während des Jahres stattfinden, sofern freie Plätze vorhanden sind. Bedenken Sie, dass Krippenplätze sehr gefragt sind. Eine frühzeitige Anmeldung ist daher ratsam.